+++  Pilgermadonna von Fatima kommt nach Miltach  +++     
     +++  Erntedank - Ein Fest der Freude und des Dankens  +++     
 
Link verschicken   Drucken
 

Jubelpaare aus Miltach und Blaibach gaben sich wieder ihr Eheversprechen

19.05.2019

 

Pfarrer Sperl: „Alleine die Liebe zählt in einer guten Ehe.“

Gottesdienst mit Jubelpaaren, die heuer 25, 30, 40, 45, 50, 55 und sogar 65 Jahre verheiratet sind

Eine wirklich besonders festliche Stimmung herrschte an diesem Sonntag in der Pfarrkirche „St. Martin“ beim Gottesdienst, zu dem sich die Jubelpaare aus Miltach und Blaibach, die in der ersten Jahreshälfte 2019 ein Ehejubiläum feiern, einfanden. Sie dankten Gott für die zurückliegenden gemeinsamen Jahre und Jahrzehnte und erneuerten gegenseitig ihr Eheversprechen, das sie sich einst am Traualtar gaben. Nach dem Dankgottesdienst waren alle Jubelpaare in das benachbarte Pfarrheim eingeladen, wo der Pfarrgemeinderat einen Empfang bei Sekt und schmackhaften Häppchen vorbereitet hatte.

Ehejubiläum Miltach 2019 1    Ehejubiläum Miltach 2019 2

Einen herzlichen Gruß entbot Pfarrer BGR Augustin Sperl den 19 Jubelpaaren der Pfarreiengemeinschaft Blaibach-Miltach, die der Einladung ihrer Heimatpfarrei nachgekommen waren. „Heute sind Sie hier, um Danke zu sagen für die langen, gemeinsamen Ehejahre, die Sie verbringen durften in Freude, aber sicher auch mit manchem Kummer und manchen Sorgen“. Claudia Pinzinger (Sprecherin des Pfarrgemeinderates in Miltach) las die Lesung aus dem Kolosserbrief. Pfarrer Sperl meinte in seiner Predigt: „Erst im Lauf der Zeit, mit den Jahren, erkennt man, was das Wichtigste in einer Ehe ist, worauf es wirklich ankommt, nämlich auf die Liebe. Alles andere wird dabei nebensächlich." Erbarmen meint, mit dem Partner zu fühlen, mit ihm gemeinsam das Leiden anzunehmen und (was die größere Kunst ist) sich mit ihm zu freuen. „Sie, die Jubelpaare, feiern ein Ehejubiläum um den Liebenden von heute zu sagen: Es ist möglich, es gelingt auch heute, viele, lange Jahre miteinander zu leben, in Gesundheit und Krankheit. Der Geistliche wünsche den Jubelpaaren, wie Jesus schon sagte: „Bleibt in meiner Liebe“, dass sie aus der Liebe Gottes leben und damit auch jene tiefe Freude erfahren, die nur aus der Liebe kommen kann.“ Es sei keineswegs selbstverständlich, gemeinsam die Jahre verbringen zu dürfen. „Die Jubelpaare haben damals ihre Ehe unter Gottes Segen gestellt und sich die Treue versprochen. Die meisten dürfen auch Danke sagen, dass Gott die Ehe mit Kindern gesegnet hat, sie sind ein Stück Zukunft. Die Liebe will das Wohl, das Glück des Partners. Denn echte Liebe schenkt Geborgenheit. Mein Partner hält und steht zu mir.

Unsere Jubelpaare in 1. Halbjahr 2019:
25 Jahre Rosi und Markus Kerner (Blaibach), Johanna und Andreas Hirtreiter (Blaibach), Eva und Josef Amberger (Blaibach), Maria und Franz Prechtl (Miltach)
30 Jahre Erika und Thomas Kirschbauer (Blaibach)
40 Jahre Anna und Erwin Zankl (Miltach), Anita und Willi Gröber (Miltach), Hanna und Anton Kloos (Blaibach), Gabriele und Wolfgang Wanninger (Blaibach), Gerda und Karl-Heinz Rank (Blaibach), Sylvia und Rigobert Haupt (Blaibach)
45 Jahre Ingeborg und Xaver Fischer (Miltach), Sylvia und Albert Schroll (Blaibach); Marianne und Willibald Meixner (Blaibach)
50 Jahre Amalie und Hans Strotzer (Blaibach), Elvira und Wilfried Leckschas (Blaibach)
55 Jahre Maria und Johann Holzfurtner (Miltach), Christa und Ewald Seiderer (Blaibach)
65 Jahre Maria und Josef Kufner (Miltach)

 

Nach der Ansprache reichten sich die Jubelpaare die Hände und erneuerten vor der Kirchengemeinde ihr Eheversprechen, dankten Gott für die gemeinsamen Jahre und baten um seinen Segen für die Zukunft. Die Fürbitten las die 2. Sprecherin des Miltacher Pfarrgemeinderates, Stephanie Holzfurtner. Zum Schluss des Gottesdienstes gratulierte Pfarrer Augustin Sperl zusammen mit den PGR-Sprechern jedem Jubelpaar und überreichten eine weiße Rose. Pfarrer Sperl dankte auch den fleißigen Mitgliedern des Pfarrgemeinderates Miltach, für das Vorbereiten des anschließenden Empfanges im Pfarrheim und der Mesnerin Elisabeth Röhrl, für das Herrichten der Pfarrkirche.

Ehejubiläum Miltach 2019 7    Ehejubiläum Miltach 2019 8

 

Nach dem Erinnerungsfoto auf den Kirchenportalstufen fanden sich die Jubelpaare im Pfarrheim „St. Martin“ ein. Hier begrüßte Claudia Pinzinger die Gäste, besonders den 1. Bürgermeister aus Miltach, Johann Aumeier und den 2. Bürgermeister aus Blaibach, Josef Speckner, sowie die anwesenden Pfarrgemeinderäte aus Miltach und dankte letzteren für die eifrigen Vorbereitungen der Bewirtung.  Jedem Jubelpaar überreichte Pfarrer Sperl zum Andenken schließlich noch eine verzierte Hochzeitskerze.

 

Ehejubiläum Miltach 2019 3    Ehejubiläum Miltach 2019 4
     
Ehejubiläum Miltach 2019 5   Ehejubiläum Miltach 2019 6

 

Text u. Bilder: Christian Röhrl, Miltach

 

Foto: Ehejubiläum Miltach 2019