Link verschicken   Drucken
 

Kirchenverwaltung

Die Kirchenverwaltung ist das Gremium in der Pfarrei, das zusammen mit dem Pfarrer als Kirchenverwaltungsvorstand die Kirchenstiftung rechtlich vertritt. Die Aufgaben der Kirchenverwaltung sind in der Kirchenstiftungsordnung genau festgelegt. Die wesentlichen sind die Gewissenhafte und sparsame Verwaltung des Stiftungsvermögens, die Aufstellung des Haushaltsplanes und die Überwachung der Umsetzung, sowie die Führung des Inventarverzeichnisses. Des Weiteren beschäftigt sich das Gremium mit Beschaffungen und dem Unterhalt der Inneneinrichtung der Kirchen sowie der Ausstattung der Diensträume. In den Sitzungen wird die Anerkennung der Jahresrechnung und der Abschluss von Arbeitsverträgen und sonstigen Verträgen mit bediensteten der Pfarrgemeinde beraten. Die Beantragung von Zuschüssen, das Beraten und der Beschluss über durchzuführenden Baumaßnahmen, sowie die Entscheidung über den Verwendungszweck der freiwilligen Zuwendungen sind Aufgabengebiete der Kirchenverwaltung Miltach.

Das Gremium besteht aus dem Pfarrer als Kirchenverwaltungsvorstand und den gewählten Mitgliedern. Die Kirchenverwaltung wählt aus ihrer Mitte einen Kirchenpfleger. Die Aufgabe des Kirchenpflegers besteht aus der Kassen- und Rechnungsführung des Kirchenstiftungsvermögens und den dazugehörigen Aufgabengebieten, die sich je nach Art und Größe der Pfarrei sowie nach örtlichen Gegebenheiten unterscheiden.

 

Verwaltung

Derzeit gehören der Kirchenverwaltung Miltach an:
Pfarrer BGR Augustin Sperl (Kirchenverwaltungsvorstand), Christian Röhrl (Kirchenpfleger), Angela Eckl, Josef Heigl, Christian Holzapfel, Helmuth Schmidt, und Bernhard Wagner.

 

Wichtige Umbaumaßnahmen hat die Kirchenverwaltung Miltach in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht. Der alte, baufällige Pfarrhof musste 2002 einem neuen, ansehnlichen Pfarrheim weichen, welches seit 2004 für zahlreiche Gruppierungen der Pfarrgemeinde und für das Pfarrbüro optimale und moderne Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. In den Jahren darauf wurde die defekte Fußbodenheizung in der Pfarrkirche durch eine effektivere und wirkungsvollere Bankheizung ersetzt. Die Kirchenbänke wurden dabei auf Holzpodeste estellt. Gebäude

Zur Vorbereitung und Durchführung der Primizfeierlichkeiten 2011 hat die Kirchenverwaltung ebenfalls ihren großen finanziellen Beitrag geleistet. Den Räten war es dabei wichtig, dass dieses Fest des Glaubens allen Miltachern und den Gästen aus Nah und Fern zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde und zur Bestärkung des Glaubens eines jeden Einzelnen beigetragen hat.

 

Kirchensanierung      Kirchensanierung 2

 

Dass auch in den kommenden Jahren weitere finanzielle Aufwendungen erforderlich sind, dessen sind sich die Mitglieder bewusst. In den Jahren 2014 und 2015 wurde die Pfarrkirche instandgesetzt, neu verputzt und das Kirchenumfeld erneuert, sowie am Presbyterium eine Drainage eingebaut.
 

Sie erreichen den Kirchenpfleger Christian Röhrl unter der folgenden Mailadresse: