Link verschicken   Drucken
 

Die Karwoche hat in unserer Pfarrei mit dem Palmsonntag begonnen

14.04.2019

Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche in Miltach begonnen

Viele Gläubige nehmen an der Palmprozession teil - Kleinkinderwortgottesdienst im benachbarten Pfarrheim

 

Am frühen Vormittag des Palmsonntages, einem noch etwas kühlen Frühlingsmorgen, versammelten sich viele Gläubigen der Pfarrei Miltach am Schlossplatz, um an den Feierlichkeiten teilzunehmen, die die Karwoche auch in der Regentalgemeinde einläuteten.

 

Nach den Worten von Pfarrer BGR Augustin Sperl waren die zurückliegenden fünf Wochen religiös von Umkehr und Buße geprägt. „Die bevorstehenden Tage führen uns nun hin zum letzten Abendmahl, zur Kreuzigung und dann zur Auferstehung Jesu Christi“. Wir werden in den kommenden Tagen Schritt für Schritt mit hinein genommen in dieses österliche Geheimnis. Mit dem freudigen Einzug Jesu in die Stadt Jerusalem am Palmsonntag, dem Abendmahlssaal und der Angst im Garten Getsemani am Gründonnerstag. Dann der Verurteilung Jesu und seiner Kreuzigung am Karfreitag und zur Grabestrauer am Karsamstag. Und schließlich feiert die Kirche die siegreiche Auferstehung Jesu, welche in die Osterfreude am kommenden Ostersonntag mündet. Eine schöne Besonderheit waren an diesem Sonntag die von den Erwachsenen und Kindern mitgeführten Palmburschen, alle verziert mit bunten Bändern und Schleifen die im Wind wehten. Nach der Überlieferung sind dies Zeichen des Friedens, des Lobes und der Hoffnung, so der Geistliche. Nach den Lobliedern passend zum Festtag segnete Pfarrer Sperl die Palmbuschen. Im anschließenden Lukas Evangelium wurde vom festlichen Einzug Jesu in Jerusalem berichtet.

 

Palmsonntag Miltach 2019 1     Palmsonntag Miltach 2019 2

 

Auf dem folgenden Prozessionsweg zur Kirche trug ein Ministrant das mit Palmbuschen geschmückte, jedoch bereits verhüllte Kreuz voran. Die Gläubigen reihten sich nach den Kommunionkindern und der Blasmusik Josef Pielmeier, vor den Ministranten und dem Priester in die Prozession ein und bildeten so eine große Gemeinschaft, die zur Pfarrkirche zog. Im vollbesetzten Gotteshaus eröffnete Orgelmusik durch Christian Hartl die Eucharistiefeier. Nach der Lesung und an Stelle der Passionsgeschichte betrachteten die Kommunionkinder das Geschehen in Jerusalem zur Zeit Jesu. Sie erzählten von den Stationen des Leidensweges Jesu. Den Gläubigen stellten sie die prägendsten Personen dieser Geschichte vor. So liehen sie Maria, Pilatus, Judas, dem jubelnden Volk und vielen anderen Männern und Frauen ihre Stimme. Dazwischen gab es Christusrufe, intoniert durch Alois Pielmeier als Kantor. „So könnte es in Jerusalem gewesen sein. Es begann mit einem festlichen Einzug, aber es war nur ein Schein. Bald werden sie Jesus gefangen nehmen, ihn unschuldig verurteilen und kreuzigen.“ dies verdeutlichte Gemeindereferent Franz Strigl in seinen abschließenden Worten. Die dann folgenden Fürbitten trugen wiederum die Kommunionkinder vor.

 

Die ganz kleinen Kinder aus dem Kindergarten und der 1. bzw. 2. Klasse trafen sich während des Gottesdienstes im Pfarrheim und näherten sich, zusammen mit Birgit Holzapfel, Maria Schreiner und Eva Pinzinger, dem Glaubensgeheimnis des Palmsonntages auf spielerische Art und Weise.

 

Palmsonntag Miltach 2019 3    Palmsonntag Miltach 2019 5
     
Palmsonntag Miltach 2019 6   Palmsonntag Miltach 2019 7

 

Bereits beim Vorabendgottesdienst am Samstag Abend verlasen Pfarrer und Lektoren die Leidensgeschichte des Evangelisten Lukas. Am Nachmittag versammelten sich die Gläubigen schließlich in der Kapellensiedlung um dort den Kreuzweg zum Kalvarienberg zu beten.

 

Text u. Bilder: Christian Röhrl, Miltach

 

Foto: Palmsonntag Miltach 2019

Fotoserien zu der Meldung


Kar- und Ostertage 2019 (14.04.2019)

Bilder vom Palmsonntag, den Kartagen und den Osterfesttagen des Jahres 2019 in unserer Pfarrgemeinde "St. Martin" Miltach