Unsere Ministranten waren beim Dekanatstreffen in Bad Kötzting dabei

Warum Ministranten sonntags früh aufstehen?

 

Der Ministrantentag in der Pfingstrittstadt führte über 100 Buben und Mädchen, die am Altar Dienst leisten, unter dem Motto „Glaube gibt Halt“ zusammen. Die Messdiener, ihre Begleiter und weitere Pfarrangehörige feierten in der Stadtpfarrkirche einen Jugendgottesdienst, der vom Chor "Con Cuore" mitgestaltet wurde.

 

Ministranten Dekanatstreffen 2022 1     Ministranten Dekanatstreffen 2022 2

 

Ministranten Dekanatstreffen 2022 7

 

Ministranten Dekanatstreffen 2022 3     Ministranten Dekanatstreffen 2022 4

 

Die Gemeindereferentin in Ausbildung, Petra Eichenseher, hieß neben Stadtpfarrer Thomas Winderl alle Gruppen aus dem Alt-Dekanat Kötzting willkommen. Pfarrer Winderl stellte den Gottesdienst unter das Motto „Wir glauben, wir vertrauen“. Öfter müsse sich ein Ministrant wohl anhören: „Du bist dumm, dass du am Sonntagfrüh aufstehst, um zu ministrieren.“ Doch der Geistliche verteidigte das Ministrantensein. „Ihr tut es im Glauben an Gott, und weil ihr gerne Katholiken seid.“ Winderl gab den Messdienern eine Aufgabe mit auf dem Weg: „Lasst Freund oder Freundin einfach einmal mitministrieren. Vielleicht könnt ihr damit neue Ministranten gewinnen.“ Gemeindereferentin Eichenseher verteilte an die Ministranten bunte Steine, die mit einem bestimmten Wort versehen waren. An dieses Wort sollten sie denken. Danach strömten die Messdiener ins Pfarrheim, wo eine Brotzeit auf sie wartete. Der Tag endete mit einem „Spiel ohne Grenzen“.

 

Ministranten Dekanatstreffen 2022 8

 

Ministranten Dekanatstreffen 2022 5     Ministranten Dekanatstreffen 2022 6

 

Auch unsere Ministranten aus der Pfarrei waren beim Treffen in Bad Kötzting mit dabei und haben zusammen mit den Minis aus Blaibach und ihren erwachsenen Begleitern, Gemeindereferent Franz Strigl und Kirchenpfleger Christian Röhrl, schöne und heitere Stunden in geselliger Runde verbracht. An Ende des Tages winkte beim "Spiel ohne Grenzen" ein respektabler 3. Platz.

 

Text: Mittelbayerische Zeitung (Überarbeitet und ergänzt)

Fotos: Christian Röhrl, Miltach und Pfarrei Miltach

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 25. Juli 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen