Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unsere Pfarrgemeinde ist mit dem Aschermittwoch in die Fastenzeit gestartet

18.02.2021

Aschermittwoch in der Pfarrei Miltach wurde gefeiert

 

Ein bekanntes Faschingslied beginnt so „Am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei.“. Die Tage des Faschings sind vorbei, in diesem Jahr wegen der Corona Pandemie umso ruhiger. Mit dem Aschermittwoch, diesem ersten Tag in der Fastenzeit, traten die Gläubigen in die vorösterliche Bußzeit ein. Monsignore, Pfarrer Augustin Sperl eröffnete am Abend des vergangenen Mittwochs den Gottesdienst zu diesem besonderen Fasttag. „Für die Katholiken beginnt an diesem ersten Tag der Fastenzeit etwas ganz Neues, das einmündet, in das kommende Osterereignis.“

 

Aschermittwoch Miltach 2021 1

 

Seit alters her ist dieser Tag ein großer Fast- und Abstinenztag und der Beginn der 40-tägigen Fastenzeit. Zur Messfeier konnte der Priester neben den Gläubigen auch ein paar wenige Kommunionkinder mit ihren Eltern begrüßen. Nach dem Evangelium segnete der Geistliche die Asche, die aus den Palmzweigen des vergangenen Jahres gewonnen wurde. Anschließend schritt er durch den Kirchenraum und streute den Gläubigen die Asche auf das Haupt, weil das berühren der Stirn, um das sonst übliche Aschekreuz zu spenden, wegen der Corona Hygienevorschriften, nicht gestattet war.

 

Text u. Bilder: Christian Röhrl, Miltach

 

Bild zur Meldung: Aschermittwoch Miltach 2021