Link verschicken   Drucken
 

"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" - fröhlicher Gottesdienst zum Faschingssonntag

24.02.2020

Beim Gottesdienst am Faschingssonntag darf es auch in der Kirche mal bunt zugehen

Die Kommunionkinder gestalteten den Familiengottesdienst mit – viele Kinder kamen maskiert zur Kirche

 

 

Am vergangenen Sonntag erlebten die Gläubigen im Rahmen des Familiengottesdienstes in Miltach einen besonders außergewöhnlichen Gottesdienstablauf. Der Altarraum war mit Luftschlangen und mit bunten Luftballons dekoriert worden. Die Ministranten haben es sich an diesem Sonntag mal erlaubt, in allen Farben der Liturgie, in grünen, roten, violetten und schwarzen Ministrantengewändern ihren Dienst am Altar zu verrichten. Viele Kinder waren außerdem der Einladung gefolgt und sind geschminkt, sowie in tollen Masken und Kostümen, zusammen mit ihren Eltern, zur Kirche gekommen. „Die Freude steht im Mittelpunkt der Botschaft Jesu. Seine „Gute Nachricht“ von der Liebe Gottes will die Menschen froh und glücklich machen. Gott hat uns in Jesus angesteckt mit seiner Freude. Dieses Geschenk feiern wir im Fasching und in diesem Gottesdienst.“ so begrüßte Pfarrer BGR Augustin Sperl die Christen Groß und Klein. „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen“, das war das Motto an diesem Sonntagmorgen. „In diesen Tagen des Faschings müssen die Sorgen zurücktreten. Frohsinn und Ausgelassenheit, Freude und Sorglosigkeit beherrschen diese Zeit bis zum Faschingsdienstag.“ so der Priester. Die Messfeier wurde von den Martini-Rhythmix musikalisch mitgestaltet.

 

Faschingsgottesdienst Miltach 2020 1    Faschingsgottesdienst Miltach 2020 2
     
Faschingsgottesdienst Miltach 2020 3   Faschingsgottesdienst Miltach 2020 4

 

Nach dem Evangelium waren es die Kommunionkinder. Auf Bänken nahmen die jungen Gläubigen vor dem Volksaltar ihre Plätze ein. Bei einem Erzählspiel ging es um den Heiligen Johannes Bosco. Dieser nahm sich verwahrlosten Straßenkindern an. Gemeindereferent Franz Strigl erzählte von dem Heiligen: „In einer Geschichte wird über Bosco erzählt, dass er einem Kind begegnet ist, das eigentlich gar nichts konnte. Damals war es nicht selbstverständlich, dass Kinder in die Schule gingen. Doch Don Bosco sah in jedem Menschen das Gute und dass jeder etwas kann. So fragte er dieses Kind: Kannst du pfeifen? Natürlich konnte es pfeifen. Wir können uns sicherlich vorstellen, wie dieses Kind sich gefreut hatte, dass es eben doch etwas kann.“ Genau diese Talente stellten dann auch einige Kinder im Gottesdienst vor, das eine schlug ein Rad, ein anderes vollzog einen formvollendeten Spagat. Die Kinder spielten Querflöte und Klavier und sprangen im Mittelgang der Kirche mit Seilen. Der Leitspruch, den Don Bosco hatte, passt genau zu dieser Geschichte und zu den Talenten der Kinder im Familiengottesdienst: „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen.“ Pfarrer Augustin Sperl dankte zum Ende des Gottesdienstes den Kindern, die auch den Bußakt und die Fürbitten vorgetragen hatten.

 

Faschingsgottesdienst Miltach 2020 5    Faschingsgottesdienst Miltach 2020 6
     
Faschingsgottesdienst Miltach 2020 8   Faschingsgottesdienst Miltach 2020 7
     
Faschingsgottesdienst Miltach 2020 9   Faschingsgottesdienst Miltach 2020 10

 

Nach der sonntäglichen Messfeier waren es dann die Ministranten die an die Kirchenbesucher frisch gebackene Faschingskrapfen verkauften, um damit ihre Ministrantenkasse aufzubessern. Im nu waren die köstlichen Backwaren vergriffen.

 

Text u. Bilder: Christian Röhrl, Miltach

 

Foto: Faschingsgottesdienst Miltach 2020