Link verschicken   Drucken
 

"Kommt, alles ist bereit" - Weltgebetstag 2019

02.03.2019

  Kommt, alles ist bereit – Slowenien war Themenland beim Weltgebetstag

Frauenbundgemeinschaften aus Miltach und Blaibach beten gemeinsam

 

Slowenien war am vergangenen Freitag das Schwerpunktland des Weltgebetstags, den die Verantwortlichen des Frauenbundes Miltach im hiesigen Pfarrheim vorbereitet hatten und zu dem auch viele Frauen aus Blaibach gekommen waren.

 

Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union. Von seinen gerade mal zwei Millionen Einwohner sind knapp 60 % katholisch. Obwohl das Land tiefe christliche Wurzeln hat, praktiziert nur gut ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben. Bis zum Jahr 1991 war Slowenien nie ein unabhängiger Staat. Dennoch war es über Jahrhunderte Knotenpunkt für Handel und Menschen aus aller Welt. Sie brachten vielfältige kulturelle und religiöse Einflüsse mit. Bereits zu Zeiten Jugoslawiens galt der damalige Teilstaat Slowenien als das Aushängeschild für wirtschaftlichen Fortschritt. „Kommt, alles ist bereit“ unter diesem Motto geht es im Jahr 2019 besonders um Unterstützung dafür, dass Frauen weltweit „mit am Tisch sitzen können“. Deshalb unterstützt die Weltgebetstagsbewegung aus Deutschland Menschenrechtsarbeit in Kolumbien, Bildung für Flüchtlingskinder im Libanon, einen Verein von Roma-Frauen in Slowenien und viele weitere Partnerinnen in Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika.

Weltgebetstag Miltach 2019 1     Weltgebetstag Miltach 2019 2
     
Weltgebetstag Miltach 2019 3   Weltgebetstag Miltach 2019 4

 

Beim Weltgebetstag entführten die Texte alle Anwesenden in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria, Slowenien. Es ist noch Platz – besonders für all jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdachlose. Mit genau diesen Anliegen setzten sich auch die Frauen im Pfarrheim in Miltach auseinander. Maria Prechtl konnte die Anwesenden zu Beginn des besinnlichen Abends recht herzlich begrüßen. An die 32 Frauen aus beiden Regentalgemeinden waren gekommen, um gemeinsam zu beten und zu singen. Ihr Gruß galt auch Gemeindereferent Franz Strigl. Maria Prechtl führte dann durch den Wortgottesdienst, wo die nachdenklichen Texte, sowie die freudigen und temperamentvollen Lieder der Slowenischen Frauen zum Ausdruck kamen. Das Vorstandsteam des Frauenbundes Miltach las die Gebetseinheiten abwechselnd. Immer wieder wurden Symbole und Worte dem Tuchbild in der Mitte des Raumes hinzugefügt und näher beschrieben. Nach dem besinnlichen Teil genossen die Anwesenden noch die leckeren und reichhaltig garnierten Köstlichkeiten aus dem Themenland. Während des Abends gab es außerdem eine Kollekte. Mit dieser unterstützen die Frauen die internationale Weltgebetstagsbewegung sowie Projekte weltweit, die die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Rechte von Frauen und Mädchen stärken.

 

Weltgebetstag Miltach 2019 5    Weltgebetstag Miltach 2019 6
     
Weltgebetstag Miltach 2019 7   Weltgebetstag Miltach 2019 8

 

 

Text und Bilder: Christian Röhrl, Miltach

 

Foto: Weltgebetstag Miltach 2019