Link verschicken   Drucken
 

Feierliche Taufer von Paula Wickenhöfer und Julia Bergbauer

16.01.2019

Julia Bergbauer und Paula Wickenhöfer in die Miltacher Glaubensgemeinschaft aufgenommen

 

Am vergangenen Sonntag, dem Fest Taufe des Herrn, wurden in der Pfarrkirche „St. Martin“ in Miltach wieder zwei Kinder durch die feierliche Taufe in die Gemeinschaft der katholischen Kirche aufgenommen. Pfarrer BGR Augustin Sperl spendete der kleinen Julia Bergbauer, Tochter von Andreas und Roswitha Bergbauer (geb. Grau), wohnhaft in Anzenberg das Sakrament der Taufe. Das Patenamt übernahm Margarete Früchtl, aus Moosbach. Auch für Paula Wickenhöfer, Tochter von Martin und Anabel Wickenhöfer (geb. Ellmaurer) aus Heitzelsberg war es die feierliche Aufnahme in die Gemeinschaft der Gläubigen. Auf diesem Weg begleitet wird sie von ihrer Patin Melanie Ellmaurer aus Blaibach.

 

Durch die feierliche Taufe wurden die beiden Erdenbürger in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Pfarrer Sperl begrüßte zu Beginn Täufling, Eltern, Großeltern und Verwandte am Kirchenportal. Der Geistliche bat die Eltern und den Paten, dass sie dem Kind stets helfen und zur Seite stehen, damit es seinen Platz in der Gemeinschaft finden kann, sie auf seinem Lebensweg immer wieder begleiten und hinführen in die Gemeinschaft der Kirche, so der Geistliche. Gerade am Fest „Taufe des Herrn“ ist es ein schönes Zeichen der Verbundenheit, da auch an diesem Tag Jesus seine eigene Taufe im Jordan durch Johannes den Täufer empfangen hatte. Genau auf die Erzählung aus dem Sonntagsevangelium und auf den tieferen Sinn der Heiligen Taufe ging der Priester in seiner kurzen Ansprache ein. „In der Taufe empfängt das Kind die Liebe Jesu Christi. Taufe heißt aber auch, Aufnahme in die Gemeinschaft der Kirche Gottes.“ so Pfarrer Augustin Sperl.

 

Der Priester segnete danach das Taufwasser, welches versetzt war mit Wasser aus dem Jordan, rief Gottes Segen auf die beiden Mädchen herab, nahm den Eltern und den Paten das Taufversprechen ab und taufte Paula und Julia in diesem Glauben. An der Osterkerze entzündete einer der beiden Väter die Taufkerze und reichte sie an den Priester weiter, der das Licht wiederum symbolisch an beide Kinder weitergab. Gesalbt mit dem Hl. Chrisam und gestärkt mit dem Gebet der Kirche konnten die Taufbewerber schließlich mit geweihtem Wasser ihre Taufe empfangen. Am Ende der Liturgiefeier, nach den Segensgebeten, wurden beide Täuflinge dann noch mit dem Lied „Segne du Maria“ unter den ganz besonderen mütterlichen Schutz Mariens gestellt.

 

Text u. Bild: Christian Röhrl, Miltach

 

Foto: Taufe Paula Wickenhöfer und Julia Bergbauer Miltach